ATURIS.Basic-Template 2 fluid

Seit dem 11.10.1956 im Landkreis Nordhausen! 

Naturnaher Ausbau der Wipper in Seega

Projekt

Objektplanung gemäß HOAI § 56 Ingenieurbauwerke

LPH 1 – 9, Honorarzone III, Von-Satz

Projekt

Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie beauftragte unser Büro im Jahr 2003 mit der Objektplanung nach § 56 Ingenieurbauwerke mit dem naturnahen Ausbau der Wipper in der Ortslage Seega.

Planungsgrundlagen:

  • Schutzziel für Seega (100jähriges Hochwasser)

  • Ergebnisse der Bestandserfassung

  • Zielstellung der EG-WRRL

  • Relevante Nutzungsstrukturen

  • Eingliederung der Maßnahmen in Landschafts- und Siedlungsbild


Auflagen/Forderungen aus dem Planfeststellungsbeschluss:

  • Maßnahmen des LBP sind umzusetzen

  • Kontrolle der Vermeidungs- und Minderungsmaßnahmen durch Vorhabensträger

  • Einhaltung der Vorschriften zum Baumschutz

  • Qualitätssicherung des eingesetzten Pflanz- und Saatmaterials


Umsetzung der Maßnahmen

  • Regelmäßige Kontrolle auf der Baustelle und Teilnahme an Bauberatungen (im Baucontainer hängen die Ausführungsplanungen aus)

  • Kontrolle der Einhaltung der Sperrzeiten

  • Kontrolle des Erhalts relevanter Strukturen (Horstbäume, Gehölzgruppen und Einzelgehölze, wertvolle Strukturen in der Wipper)

  • Durchführung der Fischevakuierung vor den Baumaßnahmen im Gewässer

  • Koordinierungsleistungen mit Versorgungsträgern

  • Ständige fachliche Diskussion und wenn möglich, Anpassung der Baumaßnahmen an neue Erkenntnisse


Innerhalb dieses Vorhabens, das im Zeitraum 01/2009 – 11/2009 umgesetzt wurde, wurden folgende Teilmaßnahmen realisiert:


  • Rückbau einer desolaten Wehranlage in eine Sohlengleite

  • Anlegen einer Flutmulde im Bereich Papierfabrik

  • Bau eines Hochwasserschutzdeiches auf einer Länge von 500 m in der oberen und unteren Ortslage mit einer 3 m breiten Deichkrone zur Unterhaltung

  • Bau einer 120 m langen Naturstein-Hochwasserschutzmauer in der oberen Ortslage

  • Ertüchtigung des Mühlgrabens

  • Retentionsausgleichsmaßnahmen

  • Anlegen und Bepflanzen eines 1 km langen und 10 m breiten Uferrandstreifens

Die Abnahme erfolgte am 07.12.2009.